headerphoto

Teilmodell Arbeitsmarkt

Der Arbeitmarkt wird mithilfe eines Matching-Verfahrens von offenen Stellen und Bewerbern abgebildet. Im Zeitverlauf ermöglicht dieses Modell eine räumlich ausdifferenzierte Entwicklung des Arbeitsangebotes.

Jeder synthetische Arbeitnehmer kann in einem predeterminierten Suchraum eine Teil- oder Vollzeitstelle anhand seiner Qualifikation, bisheriger Stellung im Beruf und Branche, Berufserfahrung, Gehalt und Alter suchen. Der Suchraum ergibt sich aus Erreichbarkeitsindikatoren.