headerphoto

Das Forschungsprojekt €LAN − Energiepreisentwicklung und Landnutzung

Wohnen und Mobilität sind zwei wesentliche Faktoren der Landnutzung, die in hohem Maße mit Energiekosten verbunden sind. Bereits heute gibt ein Teil der Haushalte in Deutschland für Wohnen und Mobilität etwa die Hälfte seiner Nettoeinkommen aus. Dieser Anteil wird voraussichtlich weiter zunehmen.

Das Forschungsprojekt €LAN - Energiepreisentwicklung und Landnutzung beschäftigt sich mit der Frage, welche Auswirkungen steigende Energiepreise auf die Siedlungsstrukturen und die Mobilität haben und wie den damit verbundenen Risiken begegnet werden kann.

 
Karte: Anteil der Haushaltsausgaben für Verkehr und Energie am Nettoeinkommen
Anteil der Haushaltsausgaben für Verkehr und Energie 
am Nettoeinkommen