Archiv

Elbe Promotion Center (ElbPro)

Im Juni ging die Informationsplattform des Elbe Promotion Centers, kurz ElbPro, online. Das ElbPro soll der Stärkung der Binnenschifffahrt auf der Elbe dienen, indem kostenfreie Informationen über die Möglichkeiten der Binnenschifffahrt und die Schifffahrtsbedingungen auf der Elbe bereitgestellt werden. Die unter der Federführung der Sächsischen Binnenhäfen Oberelbe GmbH (SBO) stehende Plattform richtet sich an Verlader, die Transportwirtschaft, Behörden sowie andere Interessierte.

Nähere Informationen können Sie der anliegenden Pressemitteilung der ElbPro entnehmen sowie unter dem Link www.elbpro.com finden.

RegioPort Weser

Der Planungsverband RegiPort Weser ist im Juni online gegangen: www.regioport-weser.de.

Neben der Veröffentlichung des Masterplans RegioPort Weser befinden sich die Projektbeschreibung sowie weitere wichtige Informationen rund um das Bauvorhaben auf der Website.

Wiederaufnahme der Elbe-Spree-Containerlinie

Die wöchentliche Containerlinie zwischen Hamburg und Berlin (Westhafen und Wustermark) hat ihren Betrieb mit einem neuen Schiffsanbieter wieder aufgenommen. Unser Binnen_Land Projektpartner, die Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft mbH (BEHALA), und die Hamburger Konrad Zippel Spediteur GmbH starteten am 14. Mai 2010 den Transport mit dem Binnenschiff „Inga R.“ des Reeders Schierjott von Hamburg zum Westhafen.

Nähere Informationen können Sie der anliegenden Pressemitteilung der BEHALA entnehmen.

3. Neuss Düsseldorfer Hafentag

Unter dem Motto "Die Krise als Motor der Globalisierung" findet der Neuss-Düsseldorfer Hafentag vom 20. bis zum 21. Mai 2010 zum dritten Mal in Neuss statt. Veranstaltet wird der Hafentag u.a. von der Neuss-Düsseldorfer Häfen GmbH & Co. KG, vom Hafen Hamburg Marketing e.V. sowie vom Port of Rotterdam. Im Mittelpunkt des Hafentages steht vor allem die Diskussion der Bedeutung von Kooperationen, die gerade in Zeiten der Krise die Sicherstellung von Marktanteilen bei steigendem Wettbewerb und wirtschaftlich schlechteren Rahmenbedingungen gewährleisten können. Nähere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung zum Hafentag erhalten Sie unter: http://www.hafentag.de

2. Internationaler Hafenkongress in Karlsruhe

Vom 22. Und 23. April 2010 findet der 2. Internationale Hafenkongress in Karlsruhe statt. Der Hafenkongress dient als Plattform zur Diskussion für die verladene Wirtschaft, das Transportgewerbe und die Binnenhäfen im Rheineinzugsgebiet. Der Kongress bietet die Möglichkeit zum Austausch von Erfahrungen sowie von zukünftigen Entwicklungen. Dabei wird vor allem das Ziel verfolgt, die Bedeutung von Binnenhäfen vor allem in der Regionalplanung und in der Kommunalpolitik ein stärker hervorzuheben. Nähere Informationen zum Hafenkongress erhalten Sie unter: http://www.hafenkongress.de

Hafen und Stadt – Wie gehen Städte mit ihren Häfen um?

Der Bundesverband Öffentlicher Binnenhäfen e.V. (BÖB) und die Technische Universität Hamburg-Harburg veranstalten in Kooperation mit der Hans-Böckler-Stiftung und mit der Unterstützung des Deutschen Städtetages die Fachtagung: "Hafen und Stadt – Wie gehen Städte mit ihren Häfen um?". Auf der am 25.02.2010 in Berlin stattfindenden Tagung sollen erste Ergebnisse des vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Forschungsvorhabens "Binnen_Land" mit Fachvertretern von Kommunen und Häfen diskutiert werden.

Viele Binnenhäfen stellen wichtige innerstädtische Flächenreserven für gewerbliche Nutzungen dar, die logistisch erprobt und zugleich "robust" gegenüber den mit diesen Nutzungen verbundenen Belastungen sind. Zudem sichern diese logistischen Knoten mit Verkehrs-, Produktions- und Handelsfunktion die Abwicklung umweltfreundlicher Transportketten im Kern der Verdichtungsräume. Dennoch setzen Städte zeitgleich auf den Umbau von Wasserlagen zu attraktiven Wohnstandorten. Damit eröffnen sich einerseits neue Spielräume für die Stadtentwicklung. Andererseits werden aber viele Binnenhäfen in ihrem Bestand gefährdet. Das Ziel der Tagung soll somit die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für Entwicklungsalternativen und eine verbesserte Abwägung von Entwicklungsperspektiven in der Binnenschifffahrt sowie ein Erfahrungsaustausch verschiedenster Beteiligter sein. Daraus resultierende Fragen und Herausforderungen werden auf dem anschließenden Parlamentarischen Abend des BÖB in weiteren Gesprächen vertieft. Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im folgenden Flyer. Bei Ansichtsproblemen im Browser, bitte zuerst die Datei mit Maus-Rechtsklick (Ziel speichern unter) auf ihren PC runterladen. Dann können Sie die Datei mit einem PDF-Reader öffnen. (Z.B kostenloser Adobe-Reader)

Anwohnerbefragung Riesa

Im Rahmen des Binnen_Land Projektes wird eine Anwohnerbefragung für den Standort Riesa durchgeführt.
Den Online-Fragebogen können Sie hier durchführen.

Arbeitskreis Binnenschifffahrt ins Leben gerufen

Am 16. Oktober 2009 wurde mit einer Kick-off-Veranstaltung im Hamburger Rathaus der neue Arbeitskreis Binnenschifffahrt von der Logistikinitiative Hamburg und der Behörde für Wirtschaft und Arbeit ins Leben gerufen. Der Arbeitskreis richtet sich an alle relevante Akteure der Binnenschifffahrt und Hafenwirtschaft und verfolgt das Ziel, innovative Konzepte zu entwickeln und umzusetzen. Das Gutachten der Firma UNICONSULT dient hierfür als entsprechende Grundlage. Nähere Informationen zum neu gegründeten Arbeitskreis erhalten Sie unter: http://www.hamburg-logistik.net

Verkehrsveranstaltung in Lüneburg

Mit der Unterstützung der Technischen Universität Hamburg-Harburg im Rahmen unseres Projektes Binnen_Land führte der Bundesverband Öffentlicher Binnenhäfen e.V. (BÖB) gemeinsam mit der Süderelbe AG am 13.10.2009 eine Verkehrsveranstaltung in Lüneburg durch. Unter dem Thema "Binnenschifffahrt: Neue Geschäftsmodelle im Seehafenhinterland" präsentierten und diskutierten die Teilnehmer logistische Konzepte in der Binnenschifffahrt und unterstrichen in diesem Zusammenhang die Bedeutung einer zukunftsfähigen Wasserstraßeninfrastruktur. Nähere Informationen können Sie der Pressemitteilung der Süderelbe AG entnehmen: http://www.suederelbe.info.

Internationale Binnenschifffahrtskongress in Wien

Zwischen dem 06. und 09. September 2009 fand in Wien smart rivers ´21, ein internationaler Kongress für Interessierte und Akteure der Binnenschifffahrt, statt. Innerhalb zahlreicher Workshops diskutierten die Teilnehmer aus Europa, den USA sowie auch aus China unterschiedliche Themen der Binnenschifffahrt. Im Rahmen dieses Kongresses präsentierte die TU Hamburg-Harburg unser Projekt Binnen_Land. Aber auch unser Projektpartner, die Sächsische Oberelbe GmbH, stellte ein Logistikkonzept vor. Informationen zum Kongress, sowie Präsentationen und Fotos finden Sie unter: http://www.smartrivers.eu

Trouble at the Waterfront:
Inner-City Ports and Urban Development in Conflict

Ein Vortrag der FU Berlin auf der 2. Annual International Conference der Royal Geographical Society in Manchester. Die Konferenz, die vom 26. bis 28. August 2009 stattfand, war eine Jahrestagung der größten geographischen Gesellschaft Europas. Als einziger Vortrag im Rahmen der Session „Urban Gentrification and Regeneration“ betonte die Präsentation des Binnen_Land-Projekts die Notwendigkeit des Erhalts von Binnenhäfen und deren Funktion. Der Medienhafen Düsseldorf diente als Beispiel für die schwierige Verhandlungsposition von Häfen gegenüber stadtplanerischen Projekten.

Neue Containerlinie zwischen Berlin und Hamburg


Unser Binnen_Land Projektpartner, die BEHALA (Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft mbH), startete am 30. Juli 2009 die Elbe-Spree-Containerlinie. Bis zu 54 Container können nun wöchentlich aus Berlin nach Hamburg zweilagig transportiert werden. Nähere Informationen können Sie der anliegenden Pressemitteilung der BEHALA entnehmen.

Konzeptstudie zur Verkehrsverlagerung vom Lkw auf Binnenschiffe und zur Stärkung der Hinterlandverkehre

Im Auftrag der Behörde für Wirtschaft und Arbeit (BWA) erarbeitete die UNICONSULT Universal Transport Consulting GmbH ein Entwicklungskonzept zur Stärkung der Binnenschifffahrt in Hamburg. Die Konzeptstudie, die am 17. Juni 2009 auf einem Schubverband unseres Projektpartners Deutsche Binnenreederei AG vorgestellt wurde, beinhaltet konkrete Maßnahmen zur verstärkten Einbindung des Binnenschiffes in intermodale Transportketten im Seehafenhinterlandverkehr sowie in die wasserseitigen hafeninternen Umfuhren. Nähere Informationen zur Studie erhalten Sie unter:
www.hamburg.de/pressearchiv-fhh/

Neuer Forschungsschwerpunkt: Logistik für Binnenhäfen und Binnenschifffahrt

Auf der diesjährigen internationalen Logistikleitmesse transport logistic, die vom 12. bis 15. Mai 2009 in München stattfand, gab das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Rahmen des Forums Herausforderungen der Forschungsförderung für die Logistik zukünftige Forschungsschwerpunkte bekannt.
Ein thematischer Schwerpunkt wird demnach "Logistik für Binnenhäfen und Binnenschifffahrt" sein. Dieses Forschungsfeld soll einer verbesserten Nutzung der Hinterlandanbindung an die Seehäfen sowie zur Stärkung der Binnenhäfen dienen.
Nähere Informationen zum Inhalt des Forums erhalten Sie unter www.tuvpt.de/newsletter/12008/bmwi-auf-transport-und-logistic.html .

transport logistic 2009, 12.-15. Mai 2009

Binnen_Land präsentierte sich auf der internationalen Leitmesse für Logistik, Telematik und Verkehr transport logistic 2009 in München. Informationen dazu als pdf-Datei Bei Ansichtsproblemen im Browser, bitte zuerst die Datei mit Maus-Rechtsklick (Ziel speichern unter) auf ihren PC runterladen. Dann können Sie die Datei mit einem PDF-Reader öffnen. (Z.B kostenloser Adobe-Reader)

Inner-City Port Development in Germany and its Conflict Fields

Ein Vortrag im Rahmen des Annual Meeting der Association of American Geographers in Las Vegas. Das Annual Meeting der Association of American Geographers, die vom 22. bis 27 März 2009 statt fand, war die Jahrestagung des Berufsverbands amerikanischer Geographen. Die Veranstaltung zieht jedes Jahr um die 7.000 Geographen aus Wissenschaft und Praxis an. Das Projekt Binnen_Land wurde dem internationalen Publikum im Rahmen eines Vortrags der FU Berlin vorgestellt. Ziel der Präsentation war es, die Entwicklungen und Herausforderungen deutscher Binnenhäfen mit Experten aus aller Welt zu diskutieren.

Impressum - Datenschutz